Musik im Bergwerk?

Musik im Bergwerk? Ja, richtig. Ich habe auch nicht gedacht, dass es geht. Aber natürlich geht es. Und sogar sehr gut! Am vergangenen Samstag haben wir es erlebt. Mein guter Freund und wunderbarer Cellist Diethard Krause, der so geistreich als Dietmar Schönherr dem Publikum vorgestellt wurde, war für dieses Abenteuer verrückt genug und hat sich mit mir in den „Bauch der Erde“ in Altenberg/Zinnwald begeben. 800m in den Berg hinein und über 60m unter der Erde haben wir für eine kleine Reisegruppe Musik gemacht und durch verschiedene Texte und Zeitzeugen-Berichte die Geschichte des Bergwerks dargestellt. In das unfassbar weite Netz der unterirdischen Gänge und Höhlen, wo sonst immer schwerste Arbeit, härteste Bedingungen, ehrlichste Emotionen und beim Verlust eines Kumpels auch das größte Leid allgegenwärtig war, haben wir nun sanfte Töne zweier Streichinstrumente geschickt … für alle, die für den Berg lebten und starben.